Betten Struve Logo

Lattenrost und andere Unterfederungen

Testen, richtig einstellen, beraten lassen.

Traditionelle Systeme wie die Untermatratze gewinnen zu Recht wieder an Bedeutung und auch Lattenroste und Modulrahmen als Unterfederung setzen sich weiterhin durch.

Die Unterfederung eines Bettes ist meist von außen unsichtbar. Sie stützt die aufliegende Matratze und trägt zusätzlich den darauf liegenden Körper. Die Unterfederung wirkt stützend und passt sich zusammen mit der Matratze den Schlafpositionen des Menschen an. Auch die beste Matratze entwickelt ihre volle Leistung erst im Zusammenspiel mit einer geeigneten Unterfederung. Beides in Kombination wird als Schlafsystem bezeichnet. Es ist daher sehr wichtig, dass Matratze und Unterfederung gut aufeinander abgestimmt sind und sich in sinnvoller Weise ergänzen.

Lattenrost - Erfindung nach einem Bandscheibenvorfall

Lattenrost gegen Bandscheibenvorfall

Ein Klassiker in deutschen Schlafzimmern: Auslöser für die Erfindung des Lattenrostes war der Bandscheibenvorfall einer Frau. Um die Rückenschmerzen seiner Gattin zu lindern, entwickelte Hugo Degen eine Konstruktion, die als „Urlattenrost“ gebaut vom Tischler Karl Thomas noch im Werk von Lattoflex in Bremervörde zu bewundern ist. Heute ist der Lattenrost viel mehr als nur eine aufgehängte Aneinanderreihung von Holzlatten. Im Idealfall besteht der Federholzrahmen aus mehrfach verleimten Hartholzleisten. Buche und Esche sind dabei die bevorzugten Materialen. Wir bei Betten Struve arbeiten mit Lieferanten zusammen, die auf höchste Qualität des Holzes achten und darauf, dass möglichst umweltfreundliche Öle und Leime bei der Verarbeitung verwendet wurden. In der Regel wird die Hälfte des Platzes im Rahmen von Leisten abgedeckt und die andere Hälfte bleibt frei. So kann die Luft gut zirkulieren und es entsteht ein gut durchlüftetes Schlafsystem. Das sorgt für ein behagliches Schlafklima.

Mehrschichtiges Leimholz

Die Federholzleisten müssen sich an die unterschiedlichen Gewichte und die damit verbundenen Druckbelastungen des menschlichen Körpers anpassen können. Dazu stecken die Leistenenden in flexiblen Kappen aus Kunststoff oder Gummi, die mit dem Rahmen verbunden sind. Zusammen mit den verstellbaren Leisten im Schulter- und Beckenbereich ergeben sich zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Auf diese Weise kann die Wirbelsäule in der Seitenlage optimal gestützt und in eine waagerechte und gerade Position gebracht werden - ganz abhängig von der jeweiligen Größe, Statur und dem Gewicht des Benutzers.

Nutzen Sie unsere Expertenberatung!

Expertenberatung bei Betten Struve von Stefanie Schenk

Meine Kollegen oder ich sind für Sie da. Ohne Zeitdruck und ohne jeden Kaufzwang.

Motorrahmen - Entspannung pur

Motorrahmen bei Betten Struve

Motorrahmen in unserem Fachgeschäft

Einige Federholzrahmen sind in mehrere Segmente unterteilt, um z.B. das Kopfteil oder das Fußende schräg zu stellen. Nicht nur im Krankheitsfall kann dann das Bett komfortabel verstellt werden. Besondere Rahmen sind mit Elektromotoren ausgestattet, um per Fernbedienung eine Vielzahl an Liege- und Relaxpositionen einzustellen. Zum Fernsehen, Lesen oder einfach zum Entspannen zwischendurch können mit diesen Motorrahmen ohne Kraft besonders körperschonende Positionen gewählt werden.

Teller- oder Modulrahmen - die neue Anpassung an den Körper

Modulrahmen von Lattoflex

bewegliche Tellermodule

Bei diesem System der Unterfederung handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Lattenrosts. Die verleimten Holzleisten sind dabei Tellern aus Kunststoff gewichen und wirken nicht nur federnd, sondern sind zusätzlich in sich beweglich. Diese in alle Richtungen flexibel gelagerten Module bieten eine sehr genaue Anpassung an den menschlichen Körper. Die Federung beim Einsinken bekommt eine zusätzliche Dimension und ist nun in drei Richtungen beweglich. Sie kann sich noch besser an die Form des Körpers anpassen. Unterschiedliche Härtegrade und Festigkeiten der Tellermodule bieten weitere Möglichkeiten zur individuellen Anpassung an den Benutzer des Schlafsystems.

Untermatratzen - Herzstück des Boxspringbetts

Untermatratze mit Motorrahmen für Boxspringbetten